Facharztausbildung zum Gynäkologen von Dr. Kiondo

Von 2016 - 2020 hat Endulen e.V. Dr. Kiondo in seiner vierjährigen Facharztausbildung zum Gynäkologen (Frauenarzt) am Kilimanjaro Christian Medical Centre (KCMC) in Moshi/Tansania durch ein Stipendium unterstützt.

INFORMATIONEN ZU DEM PROJEKT

Nur 112 Gynäkologen in ganz Tansania

Tansania hat eine Bevölkerung von 53,5 Millionen Menschen; doch im ganzen Land gibt es nur 112 ausgebildete Gynäkologen (Stand Oktober 2016)! Laut WHO lag die Müttersterblichkeitsrate in Tansania im Jahr 2015 bei 398 pro 100.000 Lebendgeburten (zum Vergleich: in Deutschland liegt sie bei 7 pro 100.000 Lebendgeburten).

Kiondos Motivation

Als Kiondos Tante im Kindsbett starb musste sich Kiondo damals als Gymnasiast und ältester Sohn der Familie plötzlich um fünf kleine Cousinen und Cousins kümmern. Während dieser Zeit erkannte er, wie wichtig eine gesunde Mutter ist, die für ihre Kinder sorgen kann. Das war seine Motivation zum Medizinstudium und seither kämpft er für Frauen und ihre Gesundheit.

Während des Medizinstudiums ging Kiondo in seiner Freizeit in Schulen, wo er über sichere Schwangerschaft und Verhütung erzählte. Er versammelte Frauen und machte sie auf gynäkologische Krebsvorsorgeprogramme aufmerksam. Patientinnen mit Schwangerschaftsbluthochdruck oder -diabetes betreute er engmaschig auch außerhalb der Klinik und passte ihre Therapie an.

Nach Abschluss des Studiums begann Kiondo in Njombe, einer kleinen Stadt im Südwesten Tansanias als Arzt zu arbeiten. Schnell fiel dort seine Leidenschaft für die Frauenheilkunde auf. Obwohl er kein Facharzt war, leitete er schon nach kurzer Zeit die gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung.

Unterstützung zur Facharztausbildung

Aber Kiondo wollte noch kompetenter helfen können. Er wünschte sich auf nationaler Ebene beim Gesundheitsministerium Wege für eine gute, nachhaltige Gesundheitsversorgung von Frauen und Mädchen ebnen zu können. Über viele Jahre suchte er nach finanzieller Unterstützung zur Facharztausbildung, die sich auf 17.290 Euro belief und die er alleine nicht aufbringen konnte.

So beschlossen wir unsere Hilfe anzubieten: Von 2016 bis 2020 unterstützte unser Endulen e.V. Kiondo durch ein Stipendium in seiner vierjährigen Facharztausbildung zum Gynäkologen am „Kilimanjaro Christian Medical Centre“ (KCMC). Die gesamten Ausbildungskosten wurden von uns in Form von Spenden gesammelt. Um den Zahlungsvorgang so transparent wie möglich zu gestalten, wurden die Studiengebühren stets direkt von unserem Spendenkonto an die Universität entrichtet.

Zur Steigerung der Nachhaltigkeit verpflichtete sich Kiondo dazu, mindestens einmal jährlich sein neu erworbenes Wissen kostenlos mit anderen zu teilen. Wie bereits zu Zeiten des Medizinstudiums ging er in Schulen und zu Frauengruppen und unterrichtete diese über sichere Schwangerschaft, Verhütung und Krebsvorsorgeprogramme.

Bester Absolvent seines Jahrgangs – Ostafrika hat nun einen weiteren Gynäkologen

Im Herbst 2020 schloss Kiondo als Bester seines Jahrgangs die Facharztausbildung erfolgreich ab! Wir freuen uns riesig darüber, dass dieser unglaublich engagierte Mann nun als Frauenarzt für Mädchen und Frauen in Tansania tätig ist, für ihre Rechte und eine gute medizinische Versorgung kämpft! Wir hoffen sehr, dass er seine Freude an der Frauenheilkunde nie verliert und zum Segen für Mädchen und Frauen in ganz Ostafrika wird!

Vielen Dank an alle Spender*innen und Unterstützer*innen, die dieses Projekt erst ermöglicht haben.

Asanteni sana!

Weitere Eindrücke aus dem Projekt

100.00% erreicht
€17.290,00 von €17.290,00 erreicht
1 Spender
Kampagne wurde beendet

Mit Ihren Spenden Können wir Zusammen mehr erreichen

Mit Ihren Spenden Können wir Zusammen mehr erreichen

Unterstützt uns mit Spenden bei diversen Projekten oder Stipendiaten.

Unterstützt uns mit Spenden bei diversen Projekten oder Stipendiaten.

Deutsch DE English EN