Spendenkonto: IBAN DE43 3706 0193 4006 2200 16 - BIC GENODED1PAX

Ihre Spende rettet Leben!

Gemeinsam Laufen - Gemeinsam Spenden

Unsere Idee:

Normalweise steht der Oktober für uns immer unter dem Motto des Frankfurt Marathons. In den letzten Jahren haben wir uns dort mit zahlreichen Läufer*innen getroffen, um gemeinsam Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. In den letzten 4 Jahren konnten wir dadurch > 30.000 Euro an Spenden für unsere Projekte sammeln. Leider wurde der diesjährige Frankfurt Staffelmarathon, ähnlich wie so viele Großveranstaltungen, aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Daher wird unsere diesjährige Spendenaktion im Rahmen des Frankfurt Marathons sowie unser gemeinsames Laufevent ausfallen. 

Die Corona-Pandemie hat weltweit Auswirkungen auf alle möglichen Lebensbereiche. Nicht verwunderlich ist jedoch, dass sie vor allem die ärmeren Regionen und Entwicklungsländer, wie etwa Tansania, am härtesten von allen trifft. So ist in Tansania die Tourismusbranche als wichtigster Wirtschaftssektor und Einnahmequelle fast vollständig zum Erliegen gekommen. Davon abhängig sind auch die lokalen Krankenhäuser, wie etwa das Endulen Hospital, wo es nicht nur an Geld, sondern auch an lebensnotwendigen Medikamenten, Schutzkleidung, Essen und vielem mehr mangelt.  

Daher sind Spenden zur COVID-Hilfe zum jetzigen Zeitpunkt umso wichtiger geworden, weshalb wir uns ein sportliches Alternativkonzept zum Frankfurt Staffelmarathon für Euch überlegt haben.


Wir möchten gemeinsam mit Euch in der Zeit vom 15. Oktober bis zum 15. November von Aufhausen (dem Gründungsort von Endulen e. V.) bis nach Endulen laufen. Das klingt verrückt? Ein bisschen vielleicht, aber gemeinsam können wir die 8.920 km bewältigen.  

Wie sammeln wir dadurch spenden?

Damit diese Aktion auch zum Spendenlauf wird, haben wir 3 Sponsoren gefunden, die jeweils 5 Cent pro gelaufenen Kilometer spenden. Vielen lieben Dank an die Sportphysiotherapie Praxis RHOEN REHAB, Waldemar Pautow Consulting und REZIDENZIA Offmarket Immobilien.


Das heißt auch für uns: Jeder noch so kleine Lauf ist wichtig und jeder Kilometer trägt zum Gelingen der Aktion bei und sammelt Spenden für die COVID-19 Hilfe in Tansania.

Außerdem freuen wir uns sehr über eine freiwillige ‚Startgebühr‘ als Spende (natürlich gibt es dafür auch eine Spendenquittung). Eure ‚Startgebühr‘ fließt vollständig in unsere Projekte und wird zur COVID-19 Hilfe genutzt. Das können dringend benötigte Medikamente, Schutzkleidung, Hygieneutensilien, Patientenessen oder was sonst benötigt wird, sein.  Die gesamte Aktion lebt sowohl durch eine möglichst große Teilnehmerzahl und viele gelaufene Kilometer sowie Eure freiwilligen ‚Startgebühren‘.


Unser Spendenkonto ist:

Endulen e.V.
DE43 3706 0193 4006 2200 16
GENODED1PAX 
Spendenzweck: COVID-Spendenlauf


Wir möchten uns als Verein für Eure Teilnahme und Spenden bedanken und verlosen unter allen Teilnehmern, die eine ‚Startgebühr‘ mit dem Spendenzweck COVID-Spendenlauf auf unser Spendenkonto überweisen 1x 50 Euro Gutschein für Sportscheck und unter allen Läufern 1x unseren neuen Endulen Wand-Kalender 2021. 

So kannst du Teilnehmen:

Download Adidas Running App Runtastic

Auf Grund von CoVid19 können wir leider nicht in einer größeren Gruppe laufen, aber dank der App Runtastic können wir trotzdem alle Kilometer zusammen addieren. Ihr müsst Euch daher im ersten Schritt lediglich die kostenlose App einmal auf Euer Smartphone herunterladen und installieren.

Unserer Laufgruppe beitreten

Nachdem Ihr die App erfolgreich auf Eurem Smartphone installiert habt tretet einfach unserer Gruppe bei - den Link findet Ihr hier auf der Seite über diverse Buttons mit "Teilnehmen".

Jeder Lauf zählt

Wenn Ihr dann einen Lauf über die Runtastic App startet, sammelt Ihr automatisch Kilometer in unserer Gruppe. Das Schöne an der Aktion ist, dass Ihr laufen oder spazieren gehen könnt, so oft Ihr wollt, so lange Ihr wollt, wann Ihr wollt und wie schnell Ihr wollt. Der Weg ist das Ziel. Jeder Kilometer zählt.

Endulen E.v. - Wer sind wir überhaupt?

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2008 konnten wir mehr als 700.000 € an Spenden generieren und wegweisende Projekte in die Tat umsetzen. Unsere Arbeit gliedert sich in folgende Schwerpunkte: Mutter- und Kindesgesundheit, Energie- und Wasserversorgung sowie eine grundlegende medizinische Ausstattung der Krankenhäuser, medizinische Nothilfe in Krisensituationen und die Aus- und Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal.

Unsere Sponsoren